Gnomäball

Gestern fand das 15 Jahre Jubiläum der Guggemusig Muotagnomä in Ibach statt. Eine ganze Strasse lang fand man Baren, Beizen und Bühnen auf welchen alle Guggen der Umgebung mächtig Party machten, es war DAS Fest der diesjährigen Fasnacht.

Um 17.00 Uhr eröffneten die Gnomen mit einem lauten Pfiiiiiuuuuu-BÄM das Iiguggä und ihr Jubi zusammen mit ihren Ehemaligen. Anschliessend spielte eine Gugge um die Andere, insgesamt 18 Musiken, es war also bereits ein schönes Volk vor Ort. Wir waren dann kurz nach 19.00 Uhr an der Reihe um in der Kälte (Scheisse war das kalt, e churzschwänzig) etwas Wärme zu verbreiten. Anschliessend hatten alle Musiken an verschiedenen Orten noch zwei Auftritte zu bewältigen. In der zwischenzeit genossen wir das Fest, welches getreu dem Motto „Zmitzt ider Pubertät“ dekoriert war - es hingen nicht ganz Jugendfreie Sachen (Schnäbis und so) am Zeltdach (also bim Tampo lüpfts mi grad ezt nu, wer baschtlet so öpis???). Auch das Skirennen konnte auf Flo‘s Natel mitverfolgt werden welches immer schön aufgrund Verbindungsproblemen stockte, was der Spannung jedoch eher entgegenkam. Um 22.00 Uhr war dann unser zweiter Auftritt auf der Rosebühne welchen wir gut über die Runden brachten. Anschliessend dranken einige in der Rose noch einen Drank, andere zogen von dannen, andere horchten noch den Rampassä welche nach uns dran waren und richtig Stimmung machten. Um Mitternacht lauschten wir dann gespannt den Gnomä bei ihrem Auftritt. Vor voller Hütte zeigten sie ihr Können, auch hier Bombenstimmung. Um 01.00 Uhr folgte unser dritter und letzter Auftritt im Hauptzelt. Und dieser hatte es in sich, vor so vollem Haus haben wir länger nicht mehr gespielt, die Leute machten mit, wir spielten was unsere Lungen noch hergaben, einfach bündig, git nüd schöners. Wir überreichten unser Geschenk dem OKP und Gnomä-Präsi Fidé und spielten noch 2-3 Stucke. Danach versorgten wir unseren Plunder und genossen das Fest noch in vollen Zügen bis man nach dem Kampf ums Taxi gemütlich zu Hause ins Bettchen trolen konnte.

Ja diä huärä Gnomen haben wirklich ein tolles Fest auf die Beine gestellt, es war super, ich merks grad jetzt noch…

Bilder HIER

Nun geht’s in den Endspurt mit der Fasnacht, am kommenden Schmutzigen Donnerstag führen wir wieder unser Haarus auf dem Hauptplatz durch (Infos HIER), schaut vorbei, es ist einiges los in Schwyz! Bis dann, adiänigs